VINCI in Deutschland zeigt auch am 8. Deutschen Diversity Tag Flagge für Vielfalt

Zum 8. Deutschen Diversity Tag möchte VINCI in Deutschland auf genderfreundliche Sprache aufmerksam machen.

In den vergangenen Jahren wurde das Thema Diversity immer prominenter in den Medien. Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt wurden viel diskutiert und leider auch in Frage gestellt.

Für uns gab es hier keine Frage. Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt gehört in unseren Unternehmensalltag. Wir finden, jeder Mensch hat ein Recht darauf, sich selbst zu verwirklichen und nicht verstecken zu müssen. Daher ist bei VINCI in Deutschland die Wertschätzung und Gleichstellung aller unserer Mitarbeiter_innen bereits fest integriert. Wir fördern Inklusivität und unterbinden Diskriminierung in unseren Unternehmen – gerade auch in unserer Kommunikation, denn auch durch unsere Wortwahl können wir Menschen unbeabsichtigt ausgrenzen.

Daher haben wir unsere interne und externe Kommunikation konsequent auf genderfreundliche Sprache angepasst. Uns ist es wichtig, dass sich niemand aufgrund von unserer Wortwahl ausgeschlossen fühlt und wollen somit ein klares Zeichen gegen Ausgrenzung und für eine inklusive Gesellschaft setzen. Dafür haben wir unsere Mitarbeiter_innen sensibilisiert, Vorträge organisiert und sämtliche Medien angeglichen.

Diversity ist ein wichtiges Thema, was nicht nur heute am 8. Deutschen Diversity-Tag beachtet werden sollte. Aber wir finden, es ist umso wichtiger am heutigen Tag Flagge für Vielfalt zu zeigen und unsere Unterschiede zu feiern.

Vorher Zurück zur Liste Weiter