Neues Umspannwerk in Berlin

Einst tristes Niemandsland zwischen Ost- und Westberlin, heute angesagtes Zukunftsviertel

Einst tristes Niemandsland zwischen Ost- und Westberlin, heute angesagtes Zukunftsviertel: das 40 Hektar große Gebiet zwischen Nord- und Humboldthafen. Um die nötige Energie für die künftig 19.000 Bewohner bzw. Nutzer des vitalen, bunt gemischten “Quartiers der Zukunft” zu liefern, wird ein neues Umspannwerk (UW) benötigt.

Deshalb entschloss sich die Stromnetz Berlin GmbH, ein neues UW an der Sellerstraße zu errichten. Omexom gewann die Ausschreibung für die elektrotechnische Ausstattung. Auch Planung, Projektierung, Lieferung, Montage und Dokumentation der eleganten gläsernen Gebäudefassade wurden Omexom anvertraut. Schließlich handelte es sich um ein City-UW, was besondere gestalterische Kreativität und eine entsprechend hochwertige Ausführung notwendig machte.

Der von Omexom verantwortete Technik-Part des Neubaus umfasste u.a. das Engineering, die Projektierung sowie Dokumentation der kompletten E-Technik, im Zentrum eine 110-kV- sowie eine 10-kV-Schaltanlage samt umfangreicher Peripherie. Das Projekt startete im August 2014 und wurde Ende Oktober 2017 vom Kunden abgenommen. Erstmals hatte Stromnetz Berlin nicht – wie sonst üblich – einen Produzenten beauftragt, sondern einen herstellerunabhängigen Dienstleister, was die Ausführenden aus dem Omexom Netzwerk mit besonderem Stolz erfüllte.

Vorher Zurück zur Liste Weiter